• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Teil einer weltweiten Bewegung

Athletes in Action wurde 1966 in den USA von Dave Hannah gegründet. Er erkannte, dass es für Sportstudenten kein christliches Angebot gab und für professionelle Sportler schon gar nicht. So gründete er eine Basketball-Mannschaft aus überzeugten Christen die gegen andere Studententeams antrat. In der Halbzeit erzählte einer der Spieler aus seinem christlichen Leben, manchmal dem gegnerischen Team, manchmal allen anwesenden Fans. Später schlug dieses Team sogar professionelle Mannschaften aus der NBL und maß sich mit Nationalteams. So wurde Athletes in Action rasch bekannt.
Heute ist Athletes in Action in mehr als 90 Ländern weltweit tätig. Die Sprache des Sports hilft, kulturelle und gesellschaftliche Barrieren zu überwinden, den christlichen Glauben zu verkünden und Freundschaften zu schließen. 
Darüber hinaus bietet Athletes in Action bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften Seelsorge, Beratung und Gottesdienste für Spitzensportler an.
In vielen Ländern bekennen sich Spitzensportler zu ihrem christlichen Glauben und sind so Vorbilder für viele Menschen. Athletes in Action unterstützt sie darin.